10 Tipps für die Möblierung im Bad

10 Tipps für die Möblierung im Bad

10 Tipps für das Bad

Badezimmer sind wohnlich
Badezimmer sind wohnlich

Tipp 1: Badezimmer sind wohnlich

Das Badezimmer wird nicht nur wohnlicher, sondern auch immer mehr zum Lifestyle-Raum.

Wohnlichkeit bedeutet individuelle Gestaltung und materielle Vielfalt – auch im Bad: Fliesen in Holzoptik, wohnliche Farbgebung, natürliche Materialien und Holzmöbel in möglichst wasserunempfindlicher Qualität sowie Platz für Dekoratives und/oder Pflanzen gehören im modernen Baddesign immer mehr zum Standard. Dabei orientiert man sich beim Styling weniger an maritimen oder exotischen Welten als an Stilkategorien wie traditionelle Klassik oder Moderne, Minimalismus oder moderner Landhausstil, Scandi oder Bohemian Style, Mid-Century-Style oder Shaker-Purismus. Entscheidend ist weniger der einzelne Stil als die Stilsicherheit des Interior Designs.

Neben dem funktionalen Anspruch an Badmöbel wie Stauraum, Pflegefreundlichkeit und Organisationshilfen sollen moderne Badmöbel das Badezimmer heute in ein Lifestyle-Bad verwandeln. Dabei ist das Badmöbel das bestimmende Gestaltungselement in der Badplanung und gibt die Stilrichtung vor. Badmöbelhersteller, die stilistisch Orientierung bieten wollen und im Sortiment eine große Bandbreite an Einrichtungsstilen abdecken, gewährleisten durch technische Innovationen und die Zusammenarbeit mit anerkannten Designern eine konstant hohe Design-Qualität und setzen damit auch Gestaltungstrends für die Branche – so wie burgbad beim Thema 3D-geformte Oberflächen. Mit dieser Technik eröffnete burgbad als erster Hersteller von Thermoformfronten ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten, die mit dem vom Mid-Century-Style inspirierten Einrichtungstrend aktuell eine sehr elegante, originelle Formensprache ins Baddesign bringen. Bei Kollektionen wie Badu oder Lavo 2.0 kann burgbad seine Kompetenz in dieser Fertigungstechnik überzeugend ausspielen. Zudem bieten diese Programme reichlich Ablageflächen und sogar Vitrinen-Elemente, um dem Bedürfnis nach Dekoration nachzukommen.

Klassischer, aber nicht weniger modern lässt sich der Wohnraum mit dem immer noch einzigartigen Raumkonzept rc40 gestalten, mit dem burgbad seit 15 Jahren eine weitere Benchmark setzt: Das architektonische Möbelprogramm hebt die Grenze zwischen Bad- und Wohnmöbel, zwischen Möbel und Raum gänzlich auf und bietet dem Planer alles, was er braucht, um Räume zu konstruieren – egal, ob Bade-, Schlaf- oder Wohnzimmer. Das Programm wird kontinuierlich erweitert, zuletzt um Elemente für begehbare Kleiderschränke und illuminierte, frei vor der Wand installierbare Alurahmen-Möbel und -Waschtischeinheiten. Ein wohnliches Möbelprogramm par excellence hat burgbad mit der Echtholzkollektion Max im Sortiment, mit dem burgbad den Landhausstil modern interpretiert.

Lesen Sie den nächsten Tipp auf der Folgeseite